Large_27-polizei-cover
Large_27-polizei-01
Large_27-polizei-02
Large_27-polizei-03
Large_27-polizei-04
Large_27-polizei-05
Large_27-polizei-06
 
 
27

Polizei

Tatütata, wir machen ein Magazin über die Polizei. Gar nicht so einfach, wenn man aus keinem der großen Verlagshäuser kommt. Die Redebereitschaft der meisten Pressestellen der Polizei steigt nämlich proportional zur Auflage eines Mediums. Immerhin haben wir es dann aber doch geschafft, uns die Wache auf Helgoland zeigen zu lassen, wo überhaupt nichts passiert. Wir konnten einen Kommissar begleiten, den ein schrecklicher Mord an einem kleinen Jungen verfolgt. Und wir bekamen Einblick ins Amsterdamer Polizeiarchiv, wo man die schönsten Bilder von Tatorten gesammelt hat.

Bestellen

DUMMY 27
Einzelheft / 6 €

DUMMY Jahresabo
4 Hefte / 24 €
1 Heft als Prämie

Inhalt

Mit dem Cop durch die Wand / Wie viel darf’s denn sein: Ein ge- sundes Aggressionspotential muss ein Polizist schon haben – aber irgendwo ist Schluss. Ein Gespräch mit dem Soziologen Rafael Behr zur »Cop Culture«

Das Leben nach dem Tod / Wenn ein kleiner Junge bestialisch ermodert und der Täter nicht gefunden wird, kann das einen Kommissar schon mal ein Leben lang verfolgen

Flossen hoch / Von wegen Bullen: Von diesen Tieren kann man sich als Beamter eine Scheibe abschneiden

Weiber und anderes Gesindel / Hannah Arendts Tante Henriette war eine der ersten Frauen im Polizeidienst und hatte entsprechend Spaß

Jagdszenen aus Hollywood / Madonna, sie liebt mich! Unterwegs mit dem Los Angeles Police Department auf der Jagd nach Stalkern

Aus dem Apparat / Statt Tulpen aus Amsterdam: Wir bieten Leichen in der Gracht oder im Kornfeld - Schauriges aus dem holländischen Polizeiarchiv

»Verbrecher in Uniform« / Wo ist die Polizei besser, wo schlechter? Die Korrespondenten von www.weltreporter.net wissen die Antwort

Für den Job musst du Eier haben / Weil ein Polizeischüler transsexuell ist, wurde er von der Frankfurter Polizei suspendiert – er hätte ja seinen künstlichen Penis als Waffe missbrauchen können

Mein schönstes Polizeierlebnis /

Alles im Griff / Eine Modestrecke aus dem Schwitzkasten

Halt! Blaskontrolle / Diese Pornos sind dümmer, als die Polizei erlaubt

Schuld und Düne / Der letzte Mord ist knapp 300 Jahre her: Auf Helgoland gibt es nur einen Polizisten und der hat fast nichts zu tun

Mord ist am besten / Ein Kriminalkommissar im Verhör

Befehl von oben / Wie Sikh ist das denn? Eine der größten Sicherheitsfirmen der USA wird von Turbanträgern geleitet

New York City Man / Roy Finer war Cop in der Bronx – und das ist eigentlich schon alles

Arschloch! Bullenschwein! / Ehe Sie so was schreien, lesen Sie besser erst mal die Rechnung dafür

Mitarbeiter dieses Hefts

Sebastian Irrgang
Artdirektor

Als das Heft fertig war, gingen Sebastian Irrgang und Herausgeber Oliver Gehrs schnurstraks zur Polizeidienststelle Berlin-Mitte und knallten den verduzten Polizisten das Heft auf den Tisch. Diese furchtlose Art zeichnet Irrgang auch im Umgang mit Typografie und Bildern aus. Von uns bekommt er dafür ein 1-A-Führungszeugnis.

www.studioirrgang.com

26

Provinz

28

Jugend