Large_14-tempo-cover
Large_14-tempo-01
Large_14-tempo-02
Large_14-tempo-03
Large_14-tempo-04
Large_14-tempo-05
 
 
14

Tempo

Zügig von Null auf 100 zu kommen, ist wichtig wie eh und je. Am besten in 4,3 Sekunden wie in dem PS-Monster Audi R8, das zeigt, wie sehr die deutsche Automobilbranche hinterher denkt. Anstatt bei umweltschonenden Technologien vorn dabei zu sein, bewirbt und verkauft sie massenhaft "SUV’s", Sports-Utility-Vehicles, die aussehen, als würden ihre Besitzer gern im Irak-Krieg mitmischen. So erzieht man seine Klientel - und bedient doch andererseits nur bestehende Nachfrage. Schon erstaunlich, diese Ignoranz von Autokäufern, die morgens in der Zeitung lesen, dass die Welt kollabiert, und mittags im drei Tonnen schweren Geländewagen ungerührt durch die Innenstadt cruisen. Keine Angst - es wird in diesem Heft weder um böse Autos gehen noch um tolle Umweltschützer. Die 14. DUMMY-Ausgabe erzählt vielmehr vom Tempo des Lebens, vom Takt der Gesellschaft.

Bestellen

DUMMY 14
Einzelheft / 6 €

DUMMY Jahresabo
4 Hefte / 24 €
1 Heft als Prämie

Inhalt

Preview_130410-0032

Strom und Drang / Speedmetal ist die härteste Musik der Welt. Höchste Zeit, sich das mal in Ruhe anzusehen

Im Namen der Dose / Seit er RedBull verkauft, geht der Unternehmer Dietrich Mateschitz erst so richtig ab

Ausser Atem / Langes Laufen ist der Horror – eine Fotostrecke mit Beweisaufnahmen

Datenautobahn / Erhellende Zahlen zum Thema

Wir Techno-Invaliden / Ein dromologisches Pamphlet von Paul Virilio, dem schnellsten Philosophen der Welt

Mein schneller Freund / Von einem, der irgendwann weg war

Khat - Eine Drogenkarriere / Nur 48 Stunden – länger bleibt dem Kraut nicht, um Europäer glücklich zu machen

Komm schon / Der vorzeitige Samenerguss ist eine quälende Angelegenheit

Der deutsche Weg / Der Tempogegenstoß beim Handball ist der Schlüssel zur Volksseele

Die Mutter aller Krisen / Nichts brachte Friedrich Engels so ins Schwärmen wie die erste Weltwirtschaftskrise 1857

Vorsicht U-Turn / "Vanity Fair"-Deutschland-Chef Ulf Poschardt ist ein Mann für alle Richtungen

Das war's soweit / Was Menschen sagen, die gleich sterben müssen

Lug und Flug / Wer viel fliegt, sollte ein schlechtes Gewissen haben. Oder auch nicht

Die Fangio-Packung / Wie der Formel-1-Weltmeister Juan Manuel Fangio mal von Fidel Castro entführt wurde und gar nichts dabei fand

"Write fast, die young" / Jörg Fausers Sprache war wie Speed, das dem Leser ins Hirn schoss

Super Mann ! / Vergesst Batman – hier kommt Flash, der Welt schnellste Comicfigur

Mach mal halblang / Das Faultier muss seltener aufs Klo. Das ist nicht sein einziger Vorteil

Von 100 auf Null / Fünf Porträts vom allerletzten Arbeitstag

"Ich weiss, ich bin schrecklich" / Der unpünktliche Mensch meint es nicht böse - aber was nützt uns das? Ein Eingeständnis

Auf Achse / Es sieht gar nicht danach aus, aber Afrika und Europa kommen sich jeden Tag ein Stück näher

"Das Ohr kann man nicht zumachen" / Star-Dirigent Ingo Metzmacher im Gespräch, auch über Taktlosigkeiten

Das kommt von Herzen / Wenn der Herzinfarkt naht, geht es um Minuten. Wer überlebt, ist ein anderer Mensch

Auf Ex / Schöner Zug: Schauspieler trinken eine Coca Cola auf die Schnelle - eine Fotoserie davor und danach

Kein Zuckerschlecken / Nichts ist wichtiger für einen Konditor als der Blick zur Uhr

Blitzkrieg / Tempolimits und Geschwindigkeitskontrollen bringen Autofahrer zur Raserei

Schnell wie der Blitz / Der beste Weg, Ronaldinho zu werden - eine Bewegungsanleitung

Zieh! / Eine kleine Geschichte des Duells

Mitarbeiter dieses Hefts

Matthias Last, Alexander Seeberg-Elverfeldt, Büro Smut

www.smutnet.de

13

Werben & Verkaufen

15

Türken