Large_dummy59_cover
Large_dummy59_s16-17
Large_dummy59_s18-19
Large_dummy59s00-00
Large_dummy59_s106-107
Large_dummy59s76-77
Large_dummy59s77-78
Large_dummy59_s90-91
Large_dummy59_s94-95
Large_dummy59_s84-85
Large_dummy59_s86-87
Large_dummy59_s28-29
Large_dummy59_s30-31
 
 
59

Frau & Mann

Im Zuge der #MeToo-Debatte wurde der Machtmissbrauch durch Männer, deren Gewalttaten und der brutale Kern hinter mancher Jovialität thematisiert werden. Kein Fortschritt aber ist die Art und Weise, wie die Debatte geführt wird. Sie ist – wie kann es in diesen erregungsseligen Zeiten auch anders sein – nicht besonders trennscharf, vor allem aber lässt sie Wesentliches außer Acht. Die Zahl der weiblichen Führungskräfte hat sich jedenfalls in Deutschland im vergangenen Jahr nicht deutlich erhöht, die Verdienstlücke wurde nicht geschlossen. In der Werbung werden Frauen weiterhin objektifiziert, und in Berlin fahren die Busse des öffentlichen Nahverkehrs Reklame für Deutschlands größten Puff.

Bestellen

DUMMY 59
Einzelheft / 8 €

DUMMY Jahresabo
4 Hefte / 28 €
1 Heft als Prämie

Inhalt

Da kommen sie / Und wie! In Ruanda gibt es wenig Wichtigeres als den weiblichen Orgasmus

Komplizen / Wie sich Daniel Ortega und seine Frau Nicaragua unter den Nagel gerissen haben

Sprich mit mir / Zwei Seiten Paartherapie

You drive me crazy / Abgefahren: Paare auf dem Roller

Viva Muxiko / In Oaxaca macht man kein großes Gewese um die Männer, die lieber Frauen sind

Alle gleich / Im Suff verstehen sich Frauen und Männer oft am besten. Zumindest sieht es auf diesen Fotos aus Blackpool so aus

Großes Loch / Ein toller Comic über die Vulva

Guten Morgen, du Schöne / Waren die Frauen in der DDR emanzipiert? Ein klares Jein

Das Erwachen / In Argentinien haben die Frauen die Schnauze voll von der Gewalt ihrer Männer

Warte nur / In Spanien ist Prostitution allgegenwärtig

Kein Bauchgefühl / Die neue Debatte um Abtreibung ist überflüssig wie nur was

Die Kinder aus Mullahbü / In Iran ist Tinder verboten. Der Staat hat aber eine schöne Alternative

In jeder Beziehung / Über eine Frau, die die Männer um den Verstand, oder gleich umbrachte

Drei Männer schreiben über Mutter / Schwester / beste Freundin /

Mitarbeiter dieses Hefts

Large_yvonnbarth Yvonn Barth
Artdirektorin

Vom wunderbaren Fußballmagazin „11 Freunde“ über die Sonntagsbeilage des „Tagesspiegel“ hin zu Programmheften und Plakaten für die Berliner Volksbühne hat sich Yvonn branchenübergreifend in die Herzen vieler Leser und Theaterbesucher gelayoutet, wobei ihr Oeuvre auch noch so exotische Dinge umfasst wie einen Katalog für Lagertechniken im Hochregalbereich. Ähnlich patent machte sich Yvonn ans Gestalten der Frau & Mann-Ausgabe, nämlich unter Vermeidung allen grafischen Gender-Schmus: Nichts Frauenmagazinhaftes, nichts Männermagaziniges sollte ihren Entwurf trüben. Und so ist es denn auch ein Heft geworden, dessen kühne Opulenz und sinnhafte Verwendung typografischer Reminiszenzen an die 68er ein wahres Traumpaar ergeben.

www.yvonnbarth.de
Large_iran Lisa Neal
Volontärin

Dreieinhalb Wochen reiste DUMMY-Volontärin Lisa Neal (27) mit Kopftuch und Tschador durch den Iran. „Nur in der iranischen Kawir-Wüste war es nicht ganz so angenehm mit den vielen Lagen Kleidung“, erinnert sich Lisa. „Und wieder in Deutschland angekommen, fühlte ich mich plötzlich sehr nackt ohne mein Tuch.“

Large_bombay__jan_2015-kola_portrait_for_press_print_size Dougie Wallace
Fotograf

Wer dem Schotten Dougie Wallace begegnet, sollte entweder einen möglichst langweiligen Gesichtsausdruck aufsetzen oder schnell in Deckung gehen. Wallace ist keiner, der erst höflich fragt, ob er ein Foto machen kann, sondern ein Paparazzo erster Güteklasse, der alles hemmungslos abknipst, was ihm vor die Kamera läuft. Das Ergebnis dieser radikalen Arbeitsweise sind Straßenporträts, die das Groteske feiern und an Spontaneität kaum zu überbieten sind.

58

Sport